Bilder / Videos

Punktestand CORR-Meisterschaft

Pkt.

Fahrer

Fahrzeug

8

Patrick Kessler
'Thrawn'

Traxxas Slash 4x4 Ultimate

5

Marco Dümmel
'Don Marco'

Traxxas Slash 4x4 LCG Ultimate

3

Matthias Seitz
'Matze'

Traxxas Slash 4x4

1

Roland Kessler
'Ted'

Traxxas Slash

0

Martin Werner
'Martin'

Traxxas Slash 4x4 LCG Platinum

0

Christian Karch
'Magic Racer'

Traxxas Slash 4x4

0

Timon Schlögl
'Spiker'

Traxxas Slash 4x4

0

Robin Knapp
'Rocket Boy'

Traxxas Slash 4x4 Ultimate

0

Ralph Bouillon
'Bulle'

Traxxas Slash 4x4 Platinum

0

Michael Barth
'Quick Mick'

Traxxas Slash 4x4

CORR - Championship Off-Road Racing

CORR-Meisterschaft 2015 - 3. Lauf

6. Juni 2015

An diesem Samstag sollte der 3. Lauf der CORR-Meisterschaft stattfinden. Auf Grund der Pfingstferien und Zeitmangel konnten jedoch nur 3 der möglichen 10 Fahrer an dem Rennen teilnehmen. Dies waren Martin, Ted und Thrawn.

Vor dem eigentlichen Rennen fand jedoch erst einmal ein Trainingslauf statt. Dabei gingen Ted und Thrawn als erstes auf die Strecke und drehten ihre Runden. Martin drehte währenddessen mit seiner Drohne ein tolles und spektakuläres Video aus der Luft. Das Video findet ihr unter dem Bericht. Anschließend fuhr auch er noch ein paar Runden um sich aufzuwärmen. Danach startete das eigentliche Rennen mit einer Renndauer von 7 Minuten. Die Startaufstellung richtete sich wie immer nach der Punktzahl in der Gesamtwertung.

Schon in der ersten Kurve zogen Martin und anschließend auch Thrawn an Ted's 2WD Slash vorbei. Sie waren bei den staubigen Streckenverhältnissen mit den 4x4 deutlich im Vorteil. Über viele Runden hetzten die beiden hintereinander her. Martin konnte sogar seinen Vorsprung Runde für Runde ein paar Meter ausbauen. Doch dann bekam er nach der langen Geraden bergauf technische Probleme. Sein Slash drehte sich um 180 Grad und verweigerte kurzfristig den Dienst. Dadurch konnte Thrawn, welcher nur einige Meter dahinter fuhr, an ihm vorbei ziehen. Schnell hatte er eine halbe Runde zwischen sich und Martin gebracht. Als Martin's Slash wieder normal funktionierte war der Abstand bereits zu groß um diesen noch aufzuholen. Somit ging Thrawn als Erster, Martin als Zweiter und Ted als Dritter durchs Ziel.

CORR-Meisterschaft 2015 - 2. Lauf

16. Mai 2015

An diesem Samstag stand alles im Zeichen der Short Course Trucks. Somit fand auch der 2. Lauf der CORR-Meisterschaft mit den Traxxas Slash statt. Der Meisterschaftsführende, Martin, konnte an diesem Tag leider nicht teilnehmen. Das war überaus schade und würde ihn auch in den Punkten weit nach hinten spülen. Dafür waren Rocket Boy und Magic Racer mit von der Party, welche zwei Wochen zuvor beim Auftaktrennen verhindert waren. Bulle und Quick Mick konnten aus Zeitmangel leider wieder nicht teilnehmen und Spiker's Slash war immer noch nicht einsatzbereit. Somit gingen 6 der 10 Slash-Fahrer an den Start.

Auftaktrennen CORR-Meisterschaft 2014

17. Mai 2014

Endlich war es so weit. Das Wetter war gut und 7 der 9 Slash-Fahrer hatten an diesem Tag Zeit und sich für CORR im Teamkalender eingetragen. Somit konnte das erste Rennen der CORR-Meisterschaft 2014 starten. Das Rennen sollte natürlich auf der CORR-Strecke des Geländes stattfinden. Über die Richtung wurde abgestimmt. Das Ergebnis fiel 4 zu 3 Stimmen für die Reverse-Variante aus. Die Startaufstellung erfolgte nach Anzahl der Punkte der letzten Saison in umgekehrter Reihenfolge. Das bedeutete, dass die besseren Fahrer von hinten starteten und die Fahrer, welche im letzten Jahr nicht so viele Punkte ergattern konnten, ganz vorne.

Bereits in der ersten Kurve direkt nach dem Start katapultierte Don Marco den Slash von Matze von der Strecke und drückte sich anschließend an Bulle vorbei. Somit war er an der Spitze des Feldes. Nach der ersten Kurve gab es eine kleinere Kollission zwischen Rocket Boy und Bulle. Bulle konnte jedoch seinen zweiten Platz gut verteidigen. Ted wurde bereits beim Start nach Hinten durchgereicht und verlor weitere Zeit durch einen Fahrfehler in der ersten Kurve. Dadurch konnte sich Matze gerade noch vor Ted halten als er wieder auf die Strecke kam.

Das altbekannte Duo, Thrawn und Magic Racer, begannen direkt wieder mit ihrer Aufholjagd an die Spitze des Feldes, welche sie schon in der vergangenen Saison so oft praktiziert hatten. Sie überholten in den ersten fünf Runden Bulle und Robin und waren somit auf den Plätzen 2 und 3. Don Marco war weiterhin in Führung.

In den nächsten fünf Runden schlossen sie die Lücke zu Don Marco wobei Magic Racer jedoch das Tempo nicht ganz halten konnte und etwas hinter den Führenden, Don Marco und Thrawn, zurückfiel. Rocket Boy überholte Bulle und war somit auf Platz 4. Doch gegen Ende von Runde 10 machte mal wieder sein Akku schlapp und er musste an die Box um ihn zu wechseln. Dadurch fiel er auf den 6. Platz zurück. Das Startopfer, Matze, fuhr um sein Leben, überholte Bulle und war durch den Boxenstopp von Rocket Boy nun auf dem 4. Platz.

Thrawn hielt sich weiterhin hinter Don Marco um eine Kollision mit dem Hitzkopf zu vermeiden. Im Infield machte dieser jedoch einen entscheidenden Fahrfehler und Thrawn zog an ihm vorbei. Don Marco wendete das Blatt sofort wieder indem er Thrawn gut gezielt ins Heck fuhr und sich der dadurch drehte. Der mittlerweile überrundete Matze konnte sich dadurch auch wieder an Thrawn vorbei zurückrunden. In Runde 15 machte schließlich auch der Akku von Bulle schlapp und er schied aus dem Rennen aus.

Eine Minute vor Ende des Rennens kam es erneut zu einem Zwischenfall. Für die Führenden, Don Marco und Thrawn, standen weitere Überrundungen an. Vor ihnen befanden sich Magic Racer und der weit abgeschlagene Rocket Boy. Don Marco kollidierte noch vor den Sprung mit Magic Racer und beide wurden in der Spitzkehre zum Infield von Rocket Boy ausgebremst. Dieses Gerangel nutzte Thrawn aus um innen an den drei Kontrahenten vorbeizuziehen und die Führung zu übernehmen. Don Marco wollte sich die Führung jedoch nicht nehmen lassen. Er ging mit zu viel Gas in die Links-Rechts-Kombination im Infield und legte seinen Slash aufs Dach. Dadurch rundete sich Magic Racer zurück und auch Rocket Boy zog wieder an ihm vorbei. Matze konnte sich dadurch ebenfalls wieder zurückrunden. Die Chance auf einen Sieg war somit für ihn gelaufen. Ganz im Gegenteil, er musste schauen dass unser Streckenposten das Fahrzeug schnell wieder aufrichtete um nicht noch eine ganze Runde zu verlieren und somit auf Platz 4 zurückzufallen.

Kurze Zeit später ging Thrawn als erster über das Ziel und ergatterte somit 7 wichtige Punkte. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Don Marco und Magic Racer. Dicht gefolgt von Matze. Rocket Boy rettete sich noch, trotz Boxenstopp und mit 7 Runden Rückstand, auf Platz 5. Ted belegte Platz 6. Bulle war durch seinen Ausfall auf dem 7. Platz und erhielt somit noch einen Punkt.

CORR-Meisterschaft - 6. Lauf

14. Juli 2013

Nachdem am Vortag der 5. Lauf der Meisterschaft stattfand startete heute bereits der 6. Lauf. Rocket Boy und Magic Racer waren dieses Mal nicht am Start. Dafür aber zum ersten Mal in der Saison Quick Mick. Und auch Matze und Ted waren wieder dabei. Thrawn und Spiker waren die einzigen Fahrer im Feld, welche gestern und heute ein Rennen fuhren.

Thrawn war fest entschlossen sich die Führung in der Meisterschaft wieder zurückzuholen nachdem er am Morgen seinen Slash wieder renntauglich gemacht hatte. Einen Ausfall wie am Tag zuvor wollte er auf keinen Fall erneut erleben. Spiker witterte heute seine Chance Rocket Boys 3. Platz in der Meisterschaft zu übernehmen. Er lag schließlich nur einen Punkt hinter ihm. Somit würde ihm der 4. Platz in diesem Rennen reichen um an Rocket Boy vorbeizuziehen. Matze hatte sich fest vorgenommen das erste Mal in der Saison aufs Treppchen zu fahren.

Nach dem Startschuss zog Quick Mick direkt weg. Da die nächsten drei Fahrzeuge in der ersten Kurve hinter ihm kollidierten konnte er sich schnell etwas Luft nach hinten verschaffen. Doch Thrawn wich dem Kneul an Fahrzeugen aus und war ihm dicht auf den Fersen. Spiker konnte durch den Crash an Matze vorbeiziehen und Ted wurde nach hinten durchgereicht. Er war somit der Verlierer des Startduells.

Quick Mick konnte einige Runden seine Position an der Spitze halten. Jedoch machte er dann einen entscheidenden Fahrfehler und somit konnte Thrawn an ihm vorbeiziehen und die Führung des Feldes übernehmen. Da es nicht sein einziger Fahrfehler blieb wurde er kurz darauf von Spiker überholt und anschließend auch von Matze. Ted konnte er jedoch hinter sich halten. Während Thrawn an der Spitze frei Fahrt hatte duellierten sich Matze und Spiker hinter ihm im Mittelfeld. Ted und Quick Mick fochten am Ende des Feldes. Noch zeichnete sich nicht ab, wer aus den harten Duellen als Sieger hervorgehen sollte.

Thrawns Slash funktionierte an diesem Tag wieder perfekt und dadurch konnte er an der Spitze des Feldes das Rennen gemütlich bis zum Schluss zu Ende fahren. Durch diesen 1. Platz holte er sich 5 Punkte und war wieder auf Platz 1 der Meisterschaftswertung. Gegen Ende des Rennens ließ anscheinend Spikers Konzentration nach und es schlichen sich einige Fahrfehler bei ihm ein. Dadurch konnte Matze locker an ihm vorbei und sich seinen ersten Platz, und sogar Platz 2, auf dem Siegertreppchen ergattern - ganz wie er es sich vorgenommen hatte. Spiker war trotz Allem mit dem 3. Platz sehr zufrieden. Dadurch übernahm er schließlich auch den 3. Platz in der Meisterschaft. Quick Mick konnte sich bis Ende gegen Ted durchsetzen und kam mit knappem Vorsprung vor diesem ins Ziel. Es waren somit seine ersten zwei Punkte in diesem Jahr.

CORR-Meisterschaft - 5. Lauf

13. Juli 2013

Heute hatten sich vier Fahrer für einen CORR-Lauf eingetragen. Und so startete der 5. Lauf des Jahres. Schon wenige Runden nach dem Start musste Thrawn das Rennen auf Grund eines Folgeschadens des freien Trainings aufgeben. So kam es dann, dass sein Hauptrivale Magic Racer locker auf den ersten Platz fahren konnte. Spiker belegte am Ende des Rennens den zweiten Platz und Rocket Boy kam als Dritter ins Ziel.

Durch Thrawn's Ausfall beim Rennen konnte er zumindest noch einige Bilder vom weiteren Verlauf des Rennens machen. Somit hatte sein Ausscheiden einen positiven Nebeneffekt.

CORR-Meisterschaft - 2. Lauf

22. Juni 2013

An diesem Samstag startete der 2. Lauf der diesjährigen CORR-Meisterschaft. Heute war auch Matze mit am Start. Dafür konnte Ted auf Grund einer Verletzung nicht teilnehmen. Bulle und Quick Mick waren an diesem Tag verhindert. Somit gingen wie schon letzten Sonntag 5 der 8 Slash an den Start.

Gestartet wurde, wie in den Regeln festgelegt, in umgekehrter Reihenfole der Tabellenplatzierung. Da es für Matze das erste Rennen war und er demnach noch keine Punkte hatte startete er von Platz eins. Rocket Boy, dessen Akku im letzten Rennen schlapp gemacht hatte, startet in zweiter Reihe. Dahinter Spiker und Magic Racer. Thrawn bildetete das Schlusslicht.

Rocket Boy zog direkt nach dem Start an Matze vorbei und legte sofort extrem gute Rundenzeiten hin. Thrawn konnte sich zwar nach dem Start auf Platz 3 vorarbeiten verlor diesen jedoch wieder auf der langen Geraden bergauf da sein Akku noch nicht die entsprechende Leistung abgeben wollte. Matze hatte etwas mit seinem Setup zu kämpfen und wurde deshalb nach Hinten durchgereicht.

Spiker und Magic Racer lieferten sich ein knallhartes Duell. Dies kostete jedoch Zeit und so konnte Thrawn, dessen Akku nach 6-7 Runden endlich die entsprechende Leistung brachte, nach und nach an ihnen vorbei ziehen. Rocket Boy führte weiterhin das Feld an und fuhr eine perfekte Runde nach der anderen. Thrawn gelang es zwar ab und an zu ihm aufzuschließen kam aber nicht an ihm vorbei.

Einige Runden vor Schluss passierte es dann. Rocket Boy machte tatsächlich einen entscheidenden kleinen Fahrfehler. Dies genügte Thrawn jedoch an ihm vorbei zu kommen und sofort etwas Abstand zu gewinnen. Er konnte diesen ersten Platz schließlich bis ins Ziel retten.

Nach 10 Minuten war das Rennen dann mal wieder zu Ende. Thrawn belegte dicht gefolgt von Rocket Boy Platz 1. Bei Spiker und Magic Racer bestand wieder Klärungsbedarf über die Platzierung. Zu oft hatten sie sich während ihren Duellen gegenseitig überholt oder gar überrundet. Letzten Endes wurde Spiker zum Drittplatzierten und Magic Racer zum Viertplatzierten ernannt. Matze konnte sich auf dem letzten Platz immerhin noch einen wichtigen Punkt für die Meisterschaft holen.

Es war mal wieder ein hartes und spannendes Rennen. Jedoch ging es sehr fair zu. Außer harten Rad an Rad Duellen, Anschieben oder kleinen Drehern, was eben auch dazugehört, war Nichts. Ganz klar muss man auch sagen, dass Rocket Boy den Großteil des Rennens dominierte. Thrawn profitierte nur von dem kleinen aber entscheidenden Patzer gegen Ende. Somit bleibt abzuwarten, wie lange Thrawn noch seine Führung in der Meisterschaft behaupten kann.

Das nächste Rennen wird auch jeden Fall spannend. Da Magic Racer und Spiker punktgleich sind werden sie im nächsten Rennen, vorrausgesetzt beide nehmen teil, nebeneinander starten. Thrawn startet direkt hinter ihnen und Rocket Boy davor. Somit bilden die beiden während des Starts eine gute Rückendeckung für Rocket Boy denn so schnell wird Thrawn nicht an den beiden vorbeikommen können. Wir sind gespannt.

Auftaktrennen CORR-Meisterschaft

16. Juni 2013

Das Wetter war gut und endlich waren genügend CORR-Fahrer für das erste offizielle Rennen der Meisterschaft zusammengekommen. Somit ging es an diesem Sonntag endlich los. Angemeldet hatten sich Bulle, Magic Racer, Rocket Boy, Spiker, Ted und Thrawn.

Da es das erste Rennen war und somit noch kein Fahrer Punkte auf dem Konto hatte wurde strikt nach den Regeln mit einem Qualifying begonnen. Die Startaufstellung dessen wurde ausgelost. Leider war Bulle zu dem Zeitpunkt noch nicht anwesend und so gingen fünf Slash an den Start. Das Qualifying ging 5 Minuten. Rocket Boy und Thrawn lieferten sich ein hartes Duell an der Spitze mit permanenten Positionswechseln. Thrawn konnte jedoch kurz vor Schluss wieder die Führung übernehmen und ging mit knappem Vorsprung als erster durchs Ziel. Magic Racer erreichte Platz drei, Spiker immerhin noch Platz vier und Ted bildete das Schlusslicht.

Die Fahrer checkten anschließend ihre Boliden auf Beschädigungen und ließen die Motoren und Regler abkühlen. Zu diesem Zeitpunkt kam dann auch Bulle dazu. Jedoch merkte er nach kurzer Zeit dass er in der Eile seine Box mit den Akkus zu Hause vergessen hatte. Da er mittlerweile auch das Stecksystem an seinem Slash geändert hatte konnte ihm auch kein anderer Fahrer einen Akku leihen. Somit schied er für das Rennen aus.

Das Rennen startete dann an Hand der Ergebnisse des Qualifying. Rocket Boy und Thrawn zogen vom Start weg davon. Das Duell ging in die zweite Runde. Magic Racer und Spiker kämpften erbittert um den dritten Platz. Ted hielt sich so gut es ging aus allen Geplänkeln raus und zog seine Runden. Plötzlich konnte Rocket Boy das Tempo nicht mehr mitgehen. Er fiel hinter Thrawn zurück und nach kurzer Zeit zogen auch Magic Racer und Spiker an ihm vorbei. Auf ein Mal war klar: Sein Akku machte schon nach wenigen Minuten schlapp. Er musste das Rennen vor Ende aufgeben.

Dadurch spitze sich der Zweikampf zwischen Magic Racer und Spiker zu. Beide witterten die Chance auf mehr Punkte. Schließlich fuhren sie nun um Platz 2. Thrawn hatte mittlerweile Ted überrundet und kam dem Duo von hinten immer näher. Dann kam es zum Überrundungsgefecht mit harten aber fairen Mitteln. Sowohl Magic Racer als auch Spiker wollten sich nicht so leicht überrunden lassen. Doch sie waren auch so miteinander beschäftigt das Thrawn zumindest an Spiker vorbeihuschen konnte. Magic Racer jedoch behauptete seinen Platz mit allen Mitteln.

Das Rennen näherte sich langsam dem Ende. Thrawn focht immer noch einen harten Kampf gegen Magic Racer. Kaum war er an ihm vorbei setzte dieser wieder nach und rundete sich zurück. Spiker und Ted fuhren derweil ihr Rennen gediegen zu Ende. Ein paar Runden vor Schluss gelang Thrawn dann die Überrundung Magic Racers in Gänze und er konnte durch die freie Fahrt wieder sein normales Renntempo aufnehmen. Thrawn ging somit nach den 10 Minuten als erster durchs Ziel und holte sich somit 5 Punkte. Magic Racer wurde Zweiter und Spiker Dritter. Ted ging zwar als letzter durchs Ziel, erhiehlt jedoch durch das vorzeitige Ausscheiden von Rocket Boy immerhin noch 2 Punkte. Dieser erhielt auf dem letzten Platz 1 Punkt. Dies war extrem schade für ihn, denn es lag durchaus im Bereich des Möglichen, dass er an diesem Sonntag 5 Punkte geholt hätte.

Dreier-CORR

16. Sept. 2012

Und auch diesen Sonntag waren wieder viele Fahrer und Zuschauer auf dem Gelände versammelt. Jedoch waren darunter nur vier CORR-Fahrer und davon musste einer, Bulle, leider noch vor dem Rennen wieder weg.

Also wurde das Rennen dann zu dritt ausgefochten. Die Fahrzeuge starteten an diesem Tag das erste Mal versetzt hintereinander. Dies sollte auch bei den kommenden Rennen in der nächsten Saison so beibehalten werden. Ebenso wurde die Reihenfolge an Hand der Ergebnisse der letzten Rennen festgelegt. Der beste Fahrer von der letzten Position bis hin zum bis dato nicht so erfolgreichen Fahrer auf der Pole. Dies sollte Spannung und Chancengleichheit schaffen.

Thrawn setzte sich jedoch auf Grund von Fahrfehlern von Ted und Spiker schon in der ersten Kurve an die Spitze. Diesen ersten Platz konnte er mit einigen Runden Vorsprung bis über die Ziellinie behaupten. Ted konnte sich an diesem Tag sogar mit seinem 2WD Slash gegen Spiker durchsetzen und belegte somit Rang 2. Dicht dahinter ging dann auch Spiker über die Ziellinie.

Großer CORR mit vier Slashs

2. Sept. 2012

An diesem Rennwochenende war wirklich Einiges los auf der Strecke. Insgesamt waren alleine fünf CORR-Fahrer versammelt und somit war klar dass unbedingt ein Rennen gefahren werden musste. Da Quick Mick streikte gingen dann doch nur vier von den fünf möglichen Fahrern an den Start. Dies waren Bulle, Spiker, Ted und Thrawn.

Gestartet wurde in paralleler Startaufstellung. Es war ein wirklich heißes Rennen mit harten aber fairen Zweikämpfen auf der Strecke. Thrawn versuchte sich möglichst aus diesen harten Rad-an-Rad-Kämpfen heraus zu halten und setzte sich an die Spitze des Feldes. Spiker und Ted kämpften jedoch hart um jeden Meter. Dies kostete natürlich Zeit und so konnte sich Thrawn etwas absetzen. Bulle focht eher ein Duell gegen die Technik. Er wurde an diesem Tag nicht so richtig mit seinem Setup und den Streckenverhältnissen warm. Vielleicht lag es aber auch daran dass er nicht wie die Anderen auf der Fahrerrampe stand und somit nicht den nötigen Überblick hatte. So kam es jedenfalls dass Spiker an ihm vorbeizog.

Am Ende ging Thrawn als erster durchs Ziel. Gefolgt von Spiker und dicht dahinter errang Bulle Platz drei. Ted belegte mit seinem 2WD-Slash Platz vier.

Matze verstärkt das CORR-Team

28. August 2012

Matze hatte die Tage endlich seinen Slash 4x4 erhalten. Somit musste natürlich direkt wieder ein CORR veranstaltet werden. Am Start waren an diesem Abend Bulle, Matze, Spiker und Thrawn.

Damit sich Matze an sein neues Kampfgerät erst einmal gewöhnen konnte wurde erst einmal ein Akku als Training und zum Aufwärmen gefahren. Da er bisher nur Verbrenner gefahren hatte und dies sein erster Elektro war musste er sich natürlich erst Mal an die etwas andere Fahrweise gewöhnen. Ein Verbrenner ist doch meist um einiges schwerer und liegt dementsprechend satter auf der Piste. Und ein Short Course Truck fährt sich bei weitem sowieso anders als ein Buggy. Nach einem Akku meldete sich Matze jedoch bereit für das erste Rennen.

So startete also der erste CORR mit Matze in paralleler Startaufstellung. Es war ein spannendes und spektakuläres Rennen. Bulle und Thrawn fochten heiße Duelle um den ersten Platz während Spiker und Matze um den dritten und somit letzten Podestplatz kämpften. Und Matze setzte sich durch. Thrawn konnte das Rennen ganz knapp für sich entscheiden. Dicht dahinter verfolgt von Bulle. Matze errang den dritten Platz und Spiker Rang Nummer 4.

Das erste Rennen mit Spiker

19. August 2012

Auch heute war wieder CORR mit den Slashs angesagt. Eigentlich rechneten wir mit einem Rennen zu Dritt. Spiker überraschte uns jedoch mit seinem brandneuen Slash 4x4. Diesen hatte er sich doch tatsächlich während des Urlaubs heimlich zugelegt. Und so konnten wir nun mit vier Slashs an den Start gehen.

Es war ein heißes Rennen mit vielen Zweikämpfen Rad an Rad. Sich an das gegnerische Fahrzeug anzulehnen gehörte natürlich dazu. Das macht ja diese Rennserie aus und den robusten Slash tut das nicht weh. Dafür wurden sie ja von Traxxas entwickelt und die haben mal wieder ganze Arbeit geleistet.

Gegen Ende konnte Thrawn das Rennen ganz knapp für sich entscheiden. Dicht gefolgt von Bulle. Spiker und Ted belegten die Plätze 3 und 4.

Bulle vs. Thrawn - Ein CORR-Duell

31. Juli 2012

An diesem Tag hatte Bulle seinen Slash 4x4 Platinum erhalten. Da er es natürlich kaum erwarten konnte das Fahrzeug auf der Strecke zu testen brachte er es direkt und noch orginalverpackt mit. Unter den Augen der anderen Fahrer, welche sich gebannt und voller Spannung um den Montagetisch versammelt hatten, packte er sein neues Gefährt dann aus.

Die Platinum-Version entspricht im Großen und Ganzen der Ultimate-Version. Jedoch wird kein Sender und kein Empfänger mitgeliefert. Statt des 4.200er liegt ein 3.000er 7-Zellen-Akku bei. Ebenso ist die mitgelieferte Karosserie noch unlackiert. Thrawn hatte jedoch vorgesorgt und eine fertige Karosserie für Bulles Slash dabei.

Nach dem Einbau des Empfängers, der vollständigen Kontrolle und Einrichtung ging es direkt unter Verwendung der Leih-Karosserie auf die Piste zu einem reinen Fun-Duell gegen Thrawns Slash 4x4 Ultimate mit fliegendem Start. Es war ein geniales Rennen und sowohl Bulle als auch Thrawn hatten einen riesen Spass dabei.

Dirt Bonz hat das Ganze auf Video festgehalten.

Das erste CORR mit drei Slashs

10. Juli 2012

Quick Mick hatte kürzlich seinen Slash 4x4 erhalten und somit waren nun drei Slashs im Team vertreten. Thrawn und Quick Mick mit dem Slash 4x4 und Ted der den 2WD-Slash von Thrawn übernommen hatte. Somit konnte das erste Mal ein Rennen mit den Trucks gefahren werden.

Quick Mick kam schnell mit dem neuen Slash zurecht und ließ den routinierten 2WD-Fahrer Ted hinter sich. Gegen Thrawn zog er jedoch den Kürzeren. Somit belegte Thrawn den ersten, Quick Mick den zweiten und Ted den dritten Platz.

Dieses erste Rennen machte so viel Spaß, dass nach Abkühlung der Motoren direkt ein zweites gefahren wurde. Quick Mick überschätze dabei jedoch seine Fähigkeiten und verlor einige Male die Kontrolle über sein Fahrzeug. Diese Gelegenheiten nutzte Ted natürlich sofort aus und setzte sich somit sofort vor ihn. Somit war das Ergebnis wie folgt: Thrawn wieder Erster, Ted dieses Mal auf Platz zwei und Quick Mick auf Platz drei.